Revue: Unsere Premierentour

Eingetragen bei: Deutsch, Neuigkeiten | 0

Mit einer kleinen Pause waren wir 4 Monate unterwegs in 5 Ländern Europas. Wir haben an die 20 mal den Film gezeigt, Workshops geleitet und viele Kreise gemacht. Es war so erleichternd, nach 4 Jahren Arbeit voller Herzensblut das Feedback der Zuschauer zu bekommen und so viele berührte und durch den Film angeregte Menschen zu sehen.

Zwei Rückmeldungen haben wir häufig erhalten. Zum einen, dass der Film Menschen begeistern kann, die mit den Inhalten noch kein Kontakt hatten. Vor allem, dass es nun einen Film gibt für alle die solche Tools nutzen oder in Gemeinschaften leben, damit diese Außenstehende erreichen können. „Schau mal, so etwas machen wir hier!“
Zum anderen haben wir oft gehört, dass es Hoffnung macht und auch die Leute erreicht, welche die Werkzeuge schon längst kennen. In den vielen Gemeinschaften in denen wir den Film gezeigt haben, konnten sich die Menschen an viele Dinge wieder erinnern und sie konnten Zusammenhänge erkennen.

Wir sind erfüllt von den vielen wunderschönen Orten, den inspirierenden Begegnungen und den ganzen lebendigen Gemeinschaften, die wir auf unserer Tour besucht haben.
Wir sind aufgetankt und noch mehr denn je voller Hoffnung, dass die schönere Welt, die unser Herz kennt, nicht nur möglich ist, sondern an so vielen Orten bereits gelebt wird! Die Alternativen sind da, wir brauchen sie nur noch groß zu machen und gemeinschaftlich umzusetzen.

Am 16.11.2019 veranstalten wir dazu eine Online Premiere. Anfang nächsten Jahres werden wir weitere Gemeinschaften besuchen wie z.B. Schloss Glarisegg, und der Film wird in den ersten Kinos laufen!

Auf unserer Tour haben wir zudem weitere Filmaufnahmen und Interviews gemacht. So werden wir in kurzen Beiträgen die Gemeinschaft Steyerberg und die Gemeinschaft Herzfeld Sennrüti vorstellen. Außerdem erscheint bald eine kurze Dokumentation über das Global Ecovillage Network. UND: Es wird einen weiteren Film geben Namens “CircleWay – Permaculture of the Heart”, welcher speziell den Weg des Kreises nach Manitonquat dokumentiert.

Stay tuned,

Heiko, Martin und Mia

Schreibe einen Kommentar