Ein Kreis schließt sich – ein neuer beginnt

Ein Kreis schließt sich – ein neuer beginnt

Eingetragen bei: Deutsch, Neuigkeiten | 0

Gedenkfeier zu Ehren von Manitonquat Medicine Story

Am 18.08.2018 fand die Gedenkfeier anlässlich des Todes vom Mitbegründer des CircleWay, Manitonquat Medicine Story, statt. Im kleinen Kreise fanden sich seine Partnerin Ellika, Familienmitglieder, Verwandte, Rainbowgefährten und Clanmitglieder des Wampanoag Stammes im Camp Collier am Lake Wampanoag zusammen und verbrachten einen Tag und eine Nacht voll zeremonieller Andacht und Austausch.

Zur gleichen Zeit fanden zahlreiche Kreise rund um den Globus statt, in denen viele Menschen Story gedachten, gemeinschaftlich Abschied nahmen und sich in den damit verbunden Gefühlen unterstützten.

Und auch im Internet gab es zahlreiche Zeichen der Würdigung seines Wesens und Wirkens zu sehen und hören.
Nun schließt sich der Kreis des Lebens für Francis Story Talbot alias Manitonquat Medicine Story hier auf Erden und ein neuer beginnt. Er hat alles dafür gegeben, denen, die es hören wollten, zu zeigen, wie wir mehr Liebe, Verständigung und Frieden in unserer Welt bringen. Nun ist es an uns, in die Verantwortung zu gehen, dies weiterzutragen und mit noch mehr Leben zu füllen. Das plötzliche Gehen von Manitonquat – inmitten der Camp- Saison – hat dazu geführt, dass mittlerweile schon einige Camps das erste Mal ohne ihn als Gast stattfanden. So tragisch das schnelle Ableben von Story sein mag, so gibt es eine wunderbare Erkenntnis: Die Ideen des CircleWay tragen weit über sein Leben hinaus. Das unermüdliche Dranbleiben über Jahrzehnte hat dazu geführt, dass viele stabile Netzwerke und Verantwortungsträger gewachsen sind, die ein Weiterleben und Funktionieren der Camps über seinen Tod hinaus ermöglichen. Und genau das war immer Storys Traum und Wunsch.

Eine weitere wundervolle Nachricht ist, dass seine Frau Ellika sich entschieden hat, den bis dahin gemeinsamen Weg weiterzugehen und zukünftige Camps als Älteste und Lehrerin zu begleiten. Darüber hinaus wurden Kiki und Simon – aus der nächsten Generation – von Story benannt und ermutigt, ihr Wissen und ihre langjährigen Erfahrungen mit dem CircleWay weiterzugeben.

Wir freuen uns sehr, dass die Idee des CircleWay über den Tod von Story hinaus lebendig bleibt und sich sein Vermächtnis weiter entwickeln kann. Wir werden unseren Teil mit unseren Filmaufnahmen dazu beisteuern.

Welchen Teil trägst Du bei?

Wir sehen uns im nächsten Camp!:-)

Heiko

Hinterlasse einen Kommentar