WeWorld entdeckt… Possibility Management

WeWorld entdeckt… Possibility Management

Eingetragen bei: Deutsch | 0

Auf unserer ersten Drehtour hörten wir mehrmals den Namen Clinton Callahan. Er wurde uns für unseren Film empfohlen. Also nahmen wir Kontakt zu ihm auf und wurden eingeladen. Nach einen Nachmittag mit einem spannenden Interview mit Clinton waren wir überrascht. Wir hörten für uns völlig neue Worte, Denkweisen und bekamen einen Einblick in die Welt der Gefühle. Wir fragten uns: Was ist dieses Possibility Management? Was hat es damit auf sich?

Clinton Callahan informierte Freunde von ihm, Possibility Trainer, welche gerade eine kleine Gemeinschaft gegründet hatten. Sie haben uns sofort in den Lenzwald eingeladen und so fuhren wir noch am selben Tag dorthin.

Es war ein idyllischer Ort, abgelegen und umgeben von den Wäldern und Feldern Bayerns. Wir fühlten uns herzlich aufgenommen und verbrachten einige Tage am Ort. Zwei Possibility Management Trainer gaben uns einen dreistündigen Workshop. Diese Einführung hatte uns alle wortwörtlich vom Hocker gehauen.

Noch nie vorher konnten wir in einem sicheren Raum so tief in Gefühle gehen, noch nie hatten wir vorher so eine Energie gespürt. Viel theoretisches Wissen kam plötzlich praktisch zur Anwendung, als wir die Übung „Possibility Team“ ausprobierten. Dabei saßen wir im Kreis und eine Person bekam für eine gewisse Zeit volle Aufmerksamkeit. Anders als beim Redekreis wurde das ganze von den zwei Trainern angeleitet und wir saßen z.B. einer Person gegenüber, welche Stellvertretend für eine Person aus unserem Leben stand. Mit dieser sollten wir Kontakt aufnehmen. Von den Trainern kam ständiges Feedback und immer wieder die Frage: Was fühlst du jetzt? Was fühlst du jetzt? Beep, Shift, Go! Das brachte uns schnell aus dem Konzept unseres Verstandes, hinein in die Gefühle. Mit diesen konnten wir dann einen völlig neuen, authentischen Kontakt mit der jeweiligen Person aufnehmen. Bei vielen von uns im Team war dieser Tag ein kleiner Wendepunkt, an dem wir so tief mit eigenen Themen in Berührung kamen, dass sich darauf einiges veränderte.

Mia, Heiko und Martin besuchten nach der ersten Drehtour das Basisseminar, genannt Expand the Box Training. Wir wollten mehr von diesen Landkarten, neuen Denkweisen und wir wollten unsere Box erweitern. Mit Box wird im Possibility Management alles zusammengefasst, wie Glaubensmuster, Theorien, Abhängigkeiten, Illusionen, Konzepte, Werte, Bewertungen, Lebenseinstellungen, Strategien ect.pp., also alles mit dem wir versuchen die Welt zu beschreiben. Geschichten, welche uns allerdings auch nur zu oft von unserer vollen Kraft, von der vollen Bandbreite an Möglichkeiten trennen. Sozusagen unsere Komfortzone – und die ließen wir an diesem Wochenende weit hinter uns.

Mittlerweile haben wir verschiedene Trainings und Seminare aus dem Possibility Management besucht und viele Teile davon sind in unserer Arbeit fest integriert. Einige Landkarten, wie die der vier Gefühle, sind gar nicht mehr wegzudenken und haben unser Leben und unser Projekt sehr bereichert.

Um mehr über Possibility Management zu erfahren, klicke auf folgenden Link:

https://de.possibilitymanagement.org/

Hinterlasse einen Kommentar